210

Test / Testbericht: Eizo Foris FS2331



Saftig grünes Blattwerk, blau schimmerndes Meereswasser oder schneebedeckte Berggipfel. Um diese Grafikpracht genießen zu können, brauchen Spieler oder Multimedia Fans nicht nur eine starke Grafikkarte, sondern auch ein geeignetes Ausgabegerät. Der Eizo Foris FS2331 möchte hier durch sein fortschrittliches PVA Panel besonders auffallen. Ob der 23 Zöller neben üppiger Ausstattung gefallen kann, haben wir für Euch getestet.

EIZO ist ein Displayhersteller, der vor allem in Japan und Deutschland stark vertreten ist. Jahrelange Erfahrung, Qualität und Kundennähe halten EIZO noch heute gemeinsam mit anderen Herstellern an der Spitze der Displayhersteller.

Datentabelle

Diagonale: 58cm, 23 Zoll im 16:9 Format
Farbe: Schwarz
Auflösung: 1920 x 1080, Full HD
Darstellbare Farben: 16,7
Max. Helligkeit: 300 Candela/Quadratmeter
Max. Kontrast: 10000:1
Max. Blickwinkel: 178° Horizontal, 178° Vertikal
Verwendetes Panel: PVA Panel
Reaktionszeit: 7 Millisekunden
Besonderheiten: Full HD, 2x HDMI, versch. Modi, Overdrive-Funktion, Dyn. Kontrastverstärkung,
Fernbedienung, Lautsprecher

Verarbeitung/Ergonomie/Technik

Der FS2331 wirkt sehr stabil in seinem schwarzen Kunststoffgehäuse. Die Verarbeitung ist sauber, die Lautsprecher des Displays sind in den unteren Teiles des Rahmens eingefügt und stehen in einer Kante nach hinten ab. Dies lässt den Foris etwas klobig wirken, fällt allerdings nicht weiter auf, sobald er auf dem Tisch steht.
Der Monitorfuß wird separat mitgeliefert und ist ruck-zuck mit dem Monitor verhakt und mit einer einzigen Schraube fest angebracht. Die hinteren Anschlüsse (2x HDMI, 1x DVI, 1x VGA, 1x Stromanschluss) wurden sauber in den Bildschirmrücken integriert.

Eizo-Foris-FS-2331-6

Das Display ist nicht in der Höhe verstellbar, kann allerdings nach vorn und hinten geneigt werden. Zur gemütlichen Steuerung vom Sofa aus können die Einstellungen des Foris bequem mit einer mitgelieferten Fernbedienung bedient werden. Mit dieser ist es ebenfalls möglich, die Lautstärke der Lautsprecher zu regeln, die nebenbei für etwas Musik oder Youtubevideos reichen, aber nicht für Heimkinogenuss gedacht sind.

Der Eizo Foris setzt auf eine spezielle Technik, die nur selten im Spielersegment zum Einsatz kommt, das PVA Panel. PVA heißt “Patterned Vertical Alignment” und bedeutet soviel wie “gemusterte vertikale Ausrichtung”. Das bedeutet, dass die Flüssigkristallmoleküle im Bildschirm vertikal zur Oberfläche ausgerichtet sind. (LCD Technik: “Lycrid Cristal Display” Flüssigkritallbildschirm”)
Diese Art von Panels haben normalerweise eine relativ hohe Reaktionszeit, was vor allem in Spielen zu einer Schlierenbildung führen kann. Heutige neue Panels (S-PVA) nutzen bereits eine neuere Technik und haben dadurch eine geringere Reaktionszeit. Diese Architektur kommt im Foris leider noch nicht zum Einsatz.

Bildqualität

Der Blickwinkel von 178° ist dank des fortschrittlichen PVA Panels sehr gut. Dies garantiert, dass auch mehrere Nutzer vor dem Schirm sitzen können, um beispielsweise einen Film zu schauen.
Die Helligkeit ist ok, könnte im Bereich Multimedia allerdings etwas stärker sein. Daran hat man sich aber nach kurzer Zeit gewöhnt. Dank der etwas geringeren Helligkeit sind die Farben des Foris perfekt und wirken nicht “überstrahlt”. Keines unserer Vergleichsgeräte konnte die brillianten Farben des FS2331 erreichen, geschweige denn überbieten. In Spielen (getestet Crysis, Call of Duty: Black Ops, Left4Dead 2, WoW) waren vor allem Blätter lebendig grün und schön anzusehen. Auch der Spieleeindruck im comicartigen WoW war grandios, Farben wirken mit dem Eizo kräftig und lebendig.
Schlieren konnten wir lediglich in schnellen Scharmützeln in Crysis erkennen, diese waren allerdings nicht stetig zu sehen. Andere Spiele wie Left4Dead zeigten für unsere Augen keine deutliche Schlierenbildung.

persönliches Fazit

Der Eizo Foris FS2331 bietet ein sehr gutes Panel, saubere Verarbeitung und eine klasse Ausstattung. Farben sind kräftig und realitätsnah. In keinem Test konnten wir bereits solch ein starkes grün oder blau sehen wie mit dem Eizo. Die Helligkeit ist dabei in Spielen gut, im Multimediaeinsatz jedoch ein wenig gering für unseren Geschmack.
Aufgrund des etwas trägen Displays eignet sich der Eizo zwar nur eingeschränkt für Spieler, sollte aber dennoch etwas näher betrachtet werden. Denn die Schlierenbildung ist nicht sehr stark und auch nicht durchweg erkennbar. Dies macht der Foris auch durch seine Bildqualität wieder wett.

Für eine UVP von ca. 480€ ist der Monitor vor allem etwas für absolute Enthusiasten und professionelle Bildbearbeiter und wird von uns auch für diesen Bereich empfohlen. Der Amazonpreis erscheint im Vergleich zur UVP schon spottbillig. Schon ab 317€ könnt Ihr Ihn im Onlineshop erwerben.

Euer Hardbloxx Team

Test erstellt von Hardbloxx.Bujaka


Kommentar verfassen