Test / Testbericht: Teufel Aureol Fidelity In-Ear

IMG_8279-3

Sozusagen jungfräulich durfte ich die Aureol Fidelity In-Ear-Kopfhörer entgegennehmen. Zwar durfte unsere Redaktion bereits die namensgleichen On-Ear(Teufel Aureol Real) Kopfhörer testen, diese blieben mir allerdings verwehrt. Vergeben und vergessen, da ich bereits 2 Wochen später ebenfalls von Teufel Post bekam.

Nun, wie erwähnt, war es mein „erstes Mal“ mit Teufel-Produkten, weshalb meine Vorfreude natürlich umso größer war. Aber Teufel und In-Ear-Kopfhörer oder besser gesagt, Teufel und Kopfhörer? Da stimmt doch etwas nicht. Aber nene, wir haben uns nicht verlesen, es stimmt schon so. Der bereits über 32 Jahre alte deutsche Hersteller von feinsten Heimkinoanlagen bereichert uns nun auch mit seinen Meisterwerken, welche wir aber in diesem Fall in die Ohren stecken können – näher können wir Teufel also nicht kommen. Ob die teuflischen Ohrstöpsel allerdings auch im Test überzeugen konnten? Um das herauszufinden müsst ihr ganz einfach weiterlesen.

Aber um euch auf Nachfolgendes erst einmal einzustimmen, hier die wichtigsten Facts:

Nennimpedanz:16 Ohm
Frequenzbereich von/bis:20 – 20000 Hz
Kabellänge:1,25 m
Anschluss:3,5-mm-Stereo-Miniklinke und 6,3-mm-Stereo-Klinke (per mitgelifertem Adapter)
Gewicht0,01 kg
Sonstiges:Magnet: Neodym

Teufel Aureol Fidelity In-Ear Verpackung Design

Lieferung/Lieferumfang

Schon beim Öffnen des Paketes wird klar, warum man fast 100€ in Kopfhörer investiert hat. Hier wurden keine halben Sachen gemacht und nach dem Entfernen sämtlichen Verpackungsmaterials liegt die, sehr edel anmutende, matt schwarze und mit einem Magnetclip verschlossene Schachtel vor einem. Dahinter verbirgt sich im Grunde genau jenes Zubehör, welches in einer solchen Preisklasse schon fast Vorraussetzung ist.Teufel Aureol Fidelity In-Ear Lieferumfang, gesamtes Zubehör
Neben der obligatorischen Transportbox befindet sich sogar noch ein Mikrofaserputztuch darunter. Um auch für verschiedene Anschlüsse optimal gerüstet zu sein, liefert Teufel noch einen 3,5 zu 6,3mm Klinke Adapter sowie einen Flugzeug-Adapter mit. Dazu gibt es, um den Umfang abzurunden, noch einen Befestigungsclip. Was aber absolut positiv hervorsticht und bei einigen Herstellern noch nicht selbstverständlich ist, ist das Mitliefern von genügend Silikonadaptern, um den Kopfhörer perfekt an das eigene Ohr anzupassen. Auch in diesem Bereich trumpft Teufel mit insgesamt 14 Silikonadaptern auf, hier allerdings immer 2 selbige um natürlich an beiden Stöpseln die gleiche Größe verwenden zu können.

 

Materialien/Verarbeitung/Qualität

Wer die Teufel Aureol Fidelity zum ersten Mal in der Hand hält, wird vergeblich nach klapprigen oder undurchdacht produzierten, teil unnötigen Teilen an seinem Kopfhörer suchen. Denn hier ist nichts, wo es nicht hingehört. Alles sitzt fest und dies ist einer der wenigen Kopfhörer bei dem, egal woran man wie auch immer zieht oder rüttelt, man nie auf die Idee kommen würde, dass sich irgendetwas lösen könnte oder verrutschen würde. Jedes Teil sitzt bombenfest und auch die Ohrstöpsel selbst sind vollständig aus Aluminium gefertigt, wodurch schon beim Anfassen ein sehr hochwertiger Eindruck Teufel Aureol Fidelity In-Ear Detail ohne Silikonaufsatzentsteht, welcher sich, gerade für Kopfhörer, welche natürlich auch im Alltag viel getragen werden, sehr wichtigen Kabel fortsetzt. Dieses wurde mit einer speziellen Schicht umgeben, wodurch wir den ersten Kopfhörer in der Hand halten durften, welcher sich nicht in der Hosentasche, beim Einstecken und wieder Herausnehmen, selbstständig macht und nach einiger Zeit aus selbiger als Kabelsalat wieder auftaucht.
Bei all diesen Lobeshymnen haben wir natürlich auch das Haar in der Suppe, nicht unbedingt gesucht, aber gefunden. Denn so hochwertig und gut der komplette Kopfhörer verarbeitet ist, setzt sich dieser Eindruck am hinteren Teil des Kopfhörers, auf welchem das Teufellogo aufgebracht ist, nicht fort. Dieser zerkratzt leider unglaublich schnell. Bei unserem Testmuster waren bereits nach einem Tag normalem Alltagsgebrauch deutliche Spuren zu finden. Da dies aber wirklich nur auf einen Ring am hinteren Teil des Kopfhörers zutrifft, welcher nicht unbedingt auffällig ist und der Rest komplett frei von Kratzern geblieben ist, trübt dass den Gesamteindruck nur marginal.

Soundqualität

Sound auf verschiedenen Wiedergabegeräten

Nun aber zum wohl wichtigsten Teil dieses Tests, der Soundqualität. Um diese beurteilen zu können, haben wir die Kopfhörer an so gut wie alles angeschlossen, was uns unter die Finger kam. Getestet wurde mit einem Lumia 900, einem iPhone 4S, einem günstigen Netbook, einem iMac und einem PC. Deshalb ist es schwierig, die Soundqualität allgemein zu beurteilen, es muss immer das Wiedergabegerät miteinbezogen werden. Daher muss man ganz klar sagen, wer mit seinem ultragünstigen Netbook Musik hören möchte, der wird auch mit wesentlich günstigeren Kopfhörern glücklich werden, denn die minderwertigen Soundkarten liefern auch auf den Teufel Aureol Fidelity einen sehr dumpfen und minderwertigen Sound. Ganz anders sieht dies auf hochwertigeren Smartphones aus. Auf dem von uns getesteten Lumia 900 und dem iPhone 4S brachten die Teufel je nach Equalizer-Einstellungen einen beeindruckend präzisen und sehr pegelfesten Sound.Teufel Aureol Fidelity In-Ear Silikonaufsätze, Ohrstöpsel

Soundqualität allgemein

Auf hochwertigen Wiedergabegeräten sorgen die Teufel Aureol, dank des breiten Frequenzspektrums von 20-22000 hz, für sehr klare Klänge, auch bei tiefen Bässen gehen diese nicht unter, sondern werden auf einem angenehmen Niveau wiedergegeben, ohne jemals aufdringlich zu wirken, was ja bei vielen günstigeren Modellen anderer Hersteller der Fall ist.

So, nun gehen wir aber auch bei der Soundqualität ins Detail und auch die Teufel Aureol Fidelity müssen den Hardbloxx.de Genreparkour durchlaufen:

Klassik,Jazz/Blues – Erstmal legen wir eher trocken los

Auch bei dem Klang von typischen Radioklassikern setzen die kleinen Beschallungswunder nicht aus. Hier sticht wieder die sehr klare Wiedergabe von Gesängen und Stimmen positiv heraus, welche selbst bei hoher Lautstärke nie zu kriseln beginnen und auch klanglich mit Hintergrundinstrumenten harmonieren. Vor allem bei Blues können die Fidelity nicht nur überzeugen, sondern auch herausstechen. Denn hierbei sind Gesang sowie Instrumente und sehr oft auch, um den Song zu unterstreichen, ein etwas herausstechender Bass sehr wichtig. Die Aureol können all diese Elemente bildlich gesprochen auf eine Ebene heben und dadurch harmoniert jeder Blues- und Jazz-Song sehr gut mit diesen Kopfhörern. Um die Liste noch zu komplettieren, kann kann ich diese Kopfhörer auch jedem Liebhaber von Klassik ans Herz legen. Zwar konnten hier die Aureol Fidelity nicht ihre ganzen Stärken ausspielen, aber trotzdem durchaus überzeugen.

So, nun aber Schluss mit den ganzen ernsten Worten, jetzt werden wir mal sehen, wie sich die Aureol so im Alltag schlagen:

Dance/Elektropop – Scream & Shout
Angesteckt, Aufgedreht und ooohhh, was ist das? Plötzlich offenbart sich so mancher Gesang oder der ein oder andere Beat, welchen ich bei diesem Song vorher noch nie gehört hatte. Denn die Aureol Fidelity schaffen es, dass Songs so klar und präzise wiedergegeben werden und auch wirklich nichts verloren geht und sich ein vollkommenes Klangbild bietet. Noch beeindruckender war allerdings die Lautstärke, wo andere neben „Scream and Shout wuhuuu…“ nur noch knackende, undefinierbare Laute von sich geben, welche eigentlich der Bass sein sollten, hämmern die Teufel Aureol Fidelity mit voller Wucht auf das Trommelfell ein, allerdings eben nicht auf den Kopf selbst, denn dazu fehlt einfach ein entsprechend großer Resonanzkörper.

Persönliches Fazit:

Gänsehaut. Begeisterung. Was, ihr braucht wirklich noch mehr? Na gut. Also bis auf einige wenige Mankos, wie das zu kurze Kabel und den leicht verkratzten Ohrstöpseln bin ich restlos begeistert, ob andere Konkurrenten in

Teufel Aureol Fidelity In-Ear Detail

diesem Preissegment mit ähnlich hochwertigen Produkten aufwarten können, wage ich fast zu bezweifeln. Zwar ist man klanglich hier wohl mit jedem In-Ear-Kopfhörer für ca 100€ auf Augenhöhe, aber was die Verarbeitung betrifft, ist Teufel wohl ein harter Konkurrent. Denn hier legt Teufel die Latte sehr hoch. Aber auch in Sachen Sound können die Teufel in so gut wie jedem Segment überzeugen und liefern ein sehr harmonisches, perfekt abgestimmtes Klangbild ab. Wer nach diesen Zeilen nun daran denkt, die Teufel Aureol Fidelity auch gerne neben sich liegen zu haben, dem kann ich nur gratulieren , denn er wird vermutlich begeistert sein.

Aufgrund der hervorragenden Leistung, erhält das Teufel Aureol Fidelity unseren LeistungsTIPP Award.


Leistungs Tipp Award

Positiv:

– Sehr gute Verarbeitung
– Ausgeglichener Sound auf hohem Niveau
– Umfangreicher Lieferumfang
– Große Auswahl an Silikonadaptern für jedes Ohr
– Herausragend gut geeignet für den täglichen Gebrauch

Negativ:

– Hinterteil der Ohrhörer mit dem darauf geprägten Teufel Logo verkratzt unheimlich schnell
– Etwas zu kurzes Kabel

Den besten Preis gibt es mal wieder hier. Oder unterstützt uns und bestellt direkt bei Amazon

(Hier Kommentare abgeben!)

Euer Hardbloxx-Team

Test erstellt von Hardbloxx.Nimas

Kommentar verfassen