piixL-title

News: piixL hängt Rechner als Jetpack an den Fernseher



Das Londoner Unternehmen piixL stellt ein interessantes Konzept vor, das einfach, genial und vor allem vielseitig einsetzbar ist. Die Idee ist schnell erklärt: Sie machen den Rechner schlank und hängen ihn, wie ein Jetpack an Flachbildfernseher. Da diese heutzutage ziemlich groß sind, kann man die Fläche dieses Rechners recht groß gestalten und so ein ausgeklügeltes Kühlkonzept anwenden.

Hierbei werden ITX-Mainboard, Grafikkarte und ein flaches Netzteil in einzelnen Segmenten des Gehäuses gekühlt. Die Kühlungsluft wird in Notebook-Manier von der Rückseite mit Radiallüftern angesaugt und in die einzelnen Segmente zu den Komponenten geleitet. Mithilfe von Teleskopschienen lässt sich die Breite des Rechners an die Breite jedes beliebigen TV-Geräts anpassen. So sind Laufwerke und Anschlüsse an der rechten Fernseherseite gut erreichbar und man muss nicht kompliziert an der Rückseite herumfrimmeln.

Interessant ist auch, dass piixL den Zweck der Anwendung in keiner Weise vorschreiben will. Laut den Herstellern können Anwender so diverse CPUs und GPUs unterbringen und mit dem Jetpack, das den Fernseher beflügeln soll, Windows, Linux oder SteamOS problemlos betreiben können. So erhalten Anwender eine auf sie abgestimmte Medienstation ohne Beschränkungen, die viele Lösungen heutzutage mit sich führen, in Kauf zu nehmen.

Was sagt ihr dazu? Innovation, Quatsch oder gar geklaut? Schreibt ein Kommentar und lassts uns wissen!

Euer Hardbloxx-Team
News erstellt von Hardbloxx.ecth

Kommentar verfassen