Gaming PC für 750 Euro mit AMD, NVIDIA, HyperX und mehr

Gaming PC für 750 Euro (6)

Nach ich euch schon einen ausgewogenen und schnellen PC für 500 Euro vorgestellt habe, folgt nun die etwas teurere und erheblich leistungsstärkere Variante für 750 Euro! Der PC besteht überwiegend aus Markenhardware und hochwertigen Komponenten, von Kingston bis hin zu Western Digital. Neben einem AMD FX Prozessor werkelt für AMD Fans eine R9 380 und für Nvidia-Jünger eine GTX 960 GAMER von KFA².

Wie schon im Video erwähnt, sind die Teile eine Auswahl meinerseits. Die einzelnen Komponenten arbeiten sehr gut zusammen und bremsen sich nicht gegenseitig aus. Bei allen Bauteilen habe ich darauf geachtet, dass sie günstig, aber dennoch hochwertig sind. Beachtet dies unbedingt bei einer Zusammenstellung, denn oftmals ist es das schwächste Glied, das einen PC völlig ausbremsen kann.

Die Komponenten

Bei den Komponenten achte ich darauf, dass ich auch wirklich alles bekomme, was ich brauche. Sollte ich einmal nicht die Wunschkomponente haben, dann nenne ich diese im Video und zeige euch hier die Alternative dafür :)

Konfig mit AMD: rund 780 Euro
Konfig mit NVIDIA: rund 750 Euro

CPU: AMD FX 8320http://bit.ly/1PStvhi
Kühler: Alpenföhn Atlashttp://bit.ly/1O903UC
Mainboard: AsRock 970 Extreme3 R2.0http://bit.ly/1MJ8Ms9
GraKa AMD: Sapphire R9 380 Nitrohttp://bit.ly/1MJ8Wja
GraKa NVIDIA: KFA² GTX 960 Gamerhttp://bit.ly/1NIR7jX
RAM: 16GB Kingston HyperX Savagehttp://bit.ly/1N3jXQ0
SSD: 120GB Kingston SSDnow V300http://bit.ly/1NIRxqy
Festplatte: 1000GB WD Green WD10EZRXhttp://bit.ly/1kNNdje
Gehäuse: Aerocool Aero 500http://bit.ly/1PSu3Uo
Netzteil: Thermaltake SmartSE 530Whttp://bit.ly/1MJ9J3w

Alternative Mainboard: Gigabyte GA-970A-DS3Phttp://bit.ly/1NIS2B9
Alternativer RAM (8 Gigabyte anstatt 16): http://bit.ly/1QWaBar
Alternative Netzteil 1 – Xilence Performance A 530Whttp://bit.ly/1NkMfY8
Alternative Netzteil 2 – Cooler Master GM-Series G450M 450 Watthttp://bit.ly/1YoZybM
Alternative Gehäuse ohne Window: Aerocool Aero 500http://bit.ly/21atoD9

Ihr könnt beim Mainboard, beim Netzteil und beim Gehäuse bei beiden Konfigs noch rund 25 Euro einsparen. Reichen euch 8 Gigabyte, anstatt 16 Gigabyte, dann könnt ihr auch dort noch einmal 50 Euro sparen! die Alternativen stehen unter der Hauptkonfig! 😀

Teil 1: Die Hardware

Teil 2: Der Zusammenbau

Teil 3: Der Test FX 8320 + R9 380

Teil 4: Der Test FX 8320 + KFA² GTX 960 GAMER

Fazit

Für rund 750 Euro erhaltet ihr einen aktuellen und modernen PC, der sogar einige Spiele in 4K beherrscht. Ansonsten zockt ihr nahezu alle Games auf hohen bis maximalen Einstellungen. An verschiedenen Punkten könntet ihr sogar noch etwas Geld einsparen und auf andere Hardware setzen, doch spart nicht zu viel! Ein Mindeststandard an Qualität solltet ihr dabei unbedingt einhalten. Überraschend war vor allem die kleine und günstigere GTX 960 von KFA², die in diesem Rechner eine hervorragende Arbeit verrichtete. Solltet ihr euch für ein ITX-System entscheiden, dann kann diese Karte eure erste Wahl sein!

Euer Buja

Stephan

Veröffentlicht von

Ich liebe Zocken! Ich liebe Technik und ich liebe es darüber zu berichten. Wenn ihr hier nichts von mir lest, dann stehe ich für Hardbloxx vor der Kamera und mache Unboxings oder andere Videos rund um das Thema Hardware und Gaming. Ansonsten esse ich gerne und schaue mir die Welt an, gerne auch beides gleichzeitig :D

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen