Teufel Concept C: Test mit Video

Teufel ist, wenn es um Audiosysteme geht, einer der größten und bekanntesten Vertreter der Branche. Neben Heimkinosystemen bietet das Unternehmen mit dem Teufel Concept C auch kompakte 2.1 Anlagen für Gamer. Wir haben diese Komplettanlage für euch getestet (Video am Ende des Artikels).

Anschließen und ab geht die Post!

Für einen Preis von 300€ ist Teufels 2.1 Soundanlage wie geschaffen für Gamer, die einen guten Sound möchten ohne Unmengen an Geld auszugeben. Nachdem man die Anlage aus der Verpackung entnommen hat, kommen zwei Satellitenlautsprecher, ein aktiver Subwoofer und eine kabellose Fernbedienung zum Vorschein. Ein zuschneidbares, 15 Meter langes Kabel für die Verbindung der Satellitenlautsprecher mit dem Subwoofer darf auch nicht fehlen. Des Weiteren werden auch Stromkabel und USB-Kabel mitgeliefert. Dank diesem Lieferumfang könnt ihr sofort loslegen und müsst kein extra Zubehör kaufen.

Der 200mm Downfire-Subwoofer, der in dieser Preisklasse der größte ist, bringt in Battlefield & Co die Erde zum Beben. Außerdem sind an diesem Bassmonster sämtliche Anschlüsse untergebracht. Neben einem USB-Port für die Verbindung mit dem PC sind auch 3,5mm-Buchsen (Mikrofon-Eingang, Klinkenbuchsen-Eingang sowie Kopfhörer-Ausgang) mit an Bord. Via Bluetooth könnt ihr euer Smartphone, Laptop usw. sogar drahtlos verbinden.

Aber nicht nur Gamer, auch Musikliebhaber, sind mit dem Teufel Concept C gut bedient. Zwei Satellitenlautsprecher sorgen für ausgeglichene Mitten und Höhen. Zwar kommen diese Lautsprecher bei sehr hohem Lautstärkepegel in den Mitten und Höhen an ihre Grenzen, dennoch ist klanglich bei „normalem“ Pegel alles in bester Ordnung. Gerade der Bass klingt bei entsprechender Musik bombastisch. Außerdem besitzen nahezu alle Soundanlagen im Preisbereich um die 300€ diese kleinen Macken.

 

Die Fernbedienung

Über eine Puck-Control-Funkfernbedienung könnt ihr das 2.1-System ein- und ausschalten sowie die Lautstärke anpassen. Natürlich ist es mit der kreisförmigen Fernbedienung auch möglich, zwischen den verschiedenen Eingangssignalen zu wechseln. Leider hat der Batteriefachdeckel, zumindest bei unserem Testexemplar, recht viel Spielraum und ist daher etwas klapprig.

 

Fazit: Eine gute Wahl für Gamer

Alles in allem ist das Teufel Concept C Soundsystem eine äußerst gute Wahl für Gamer. Insbesondere der angenehme, tiefe Bass, der bei einem Preis von ca. 300€ seinesgleichen sucht, konnte im Test überzeugen. Echte Film-/Musikenthusiasten, die den absolut besten Klang haben möchten und dabei nicht auf den Preis achten, sollten sich hingegen im höherpreisigen Segment umsehen.

Unseren Videotest mit Hörbeispiel könnt ihr hier ansehen:

Teufel Concept C

Teufel Concept C

Positiv

  • - Sofort startklar
  • - Sehr guter Bass (200mm Tieftöner)
  • - Integrierte 2.1 Soundkarte
  • - Anschlussvielfalt
  • - Funkfernbedienung
  • - Preis-/Leistungsverhältnis

Negativ

  • - Satelliten bei zu hoher Lautstärke ungenau
  • - Klappriger Batteriefachdeckel (Fernbedienung)
  • - Lautsprecherkabel etwas dünn

Teufel Concept C
Typ2.1 Desktop-/Bluetooth Lautsprechersystem
Gewicht12,0 kg (Subwoofer),
0,72 kg (pro Satellit),
0,32 kg (Fernbedienung)
Größe (H x B x T)350 x 315 x 320 mm (Subwoofer),
141 x 100 x 95 mm (Satelliten)
Nennimpedanz4 - 8 Ohm (Satelliten)
Frequenzbereich40 - 150 Hz (Subwoofer),
150 - 20.000 Hz (Satelliten)
maximaler Schalldruck108 dB/1m (Subwoofer),
103 dB/1m (Satelliten)
Verstärkerleistung150 Watt (Subwoofer),
30 Watt (Satelliten)
Tieftöner (Subwoofer)200mm Downfire (Zellulose, beschichtet)
Tief-/Mitteltöner (Satelliten)80mm (Zellulose, beschichtet)
Hochtöner (Satelliten)19mm (Seide)
GehäuseMDF, foliert, matt, Bassreflex (Subwoofer),
Struktur-Kunststoff, matt (Satelliten)
EingängeKlinkenbuchse (Audio, Mikrofon),
USB,
Bluetooth (aptX)
AusgängeKopfhörerausgang,
Ausgang Satelliten
Standby-Leistungsaufnahme0,4 Watt
ExtrasStandby-Funktion, Abschaltautomatik
LieferumfangSubwoofer,
2x Satelliten,
Fernbedienung,
15m Audiokabel,
USB-Kabel (Verbindung PC),
Stromkabel

Servus                                                               

Euer Mathias           Schaut doch auch mal bei unserem YouTube-Kanal vorbei!

 

Kategorie 1 Hardwaretests, 1.7 Audio, 1.7.2 Lautsprecher, 3 Media, Imageslider
Mathias

Servus Leute, mein Name ist Mathias, ich bin 17 Jahre alt und gehe aktuell noch zur Schule. Neben meiner Begeisterung für Technik (Ja, auch Physik/Chemie :D), Netzwerke und Spiele, bin ich in meiner Freizeit auch beim Segelfliegen unterwegs. Es gibt kein Spiele-Genre, das ich nicht mag - ja ich spiele sogar liebend gerne den ein oder anderen Simulator.

Kommentar verfassen