Kategorie: 1.8 Konsolenzubehör

Schnellcheck: Lioncast PS3 Controller Ladestation

Ihr streift um die Ecke, das Gewehr im Anschlag und erspäht einen Gegner…Millisekunden vergehen, ihr habt ihn anvisiert, drückt ab und. . . es passiert nichts, wenige Sekunden später seid ihr tot – Akku leer. Oh man! Wem ist das nicht auch schon einmal passiert? Das Akkuladen ist eine nervige Geschichte, da man es schnell vergisst oder einfach keine Lust hat, das Kabel schon wieder hervorzugraben. Der Zubehörspezialist Lioncast schafft hier jedoch mit seiner PS3-Controller-Ladestation Abhilfe. Lohnt sich so etwas? Funktioniert es denn auch? Wir haben uns die Ladestation angeschaut.

Die Lioncast PS3-Controller-Ladestation kommt in einem kleinen braunen Karton zu euch nach Hause. Darin befindet sich die Station und ein USB-Kabel für die Kopplung an eurer Konsole, mehr nicht, jedoch braucht es auch nicht mehr. Letztendlich haben wir es hier auch mit einer Station für lediglich 15€ Brutto zu tun.

Die kleine Station gliedert sich perfekt in das heimische Gamerzimmer ein. Auch wenn Sie komplett aus Klavierlack besteht, sieht sie auf dem Fernsehtisch wirklich gut aus. Jedoch zieht sie Staub und Schmutz schnell an und ist bereits nach wenigen Tagen mit einer feinen Schicht überzogen. Das Ladesystem ist in der Front mit zwei plasternen Haltern treppenartig aufgebaut. Der untere Controller wird etwas weiter vorne angesteckt als der obere. Das ergibt ergonomisch sowie auch vom Design ein durchdachtes Gesamtkonzept. An der Rückseite sitzt der Mini-USB-Anschluss für die PS3, den ihr nach hinten runterziehen könnt. Die Controller werden auch geladen, wenn die Playstation ausgeschalten ist. An der rechten Seiten befinden sich zusätzlich zwei USB 2.0-Ports, die ebenso mit Strom versorgt werden. Hier könnt ihr weitere Controller oder Zubehör anschließen. Wichtig dabei ist jedoch, dass die Spannung von einem USB-Anschluss dann auf genau vier Anschlüsse an der Station verteilt werden. Der Ladevorgang verlängert sich also mit jedem Gerät, das ihr anschließt.

Die Verarbeitung der Ladestation ist überraschend gut. Als wir den Preis entdeckten, dachten wir: „Ohje, was kommt da bloß auf uns zu?“. Als die Station jedoch ankam, waren wir überrascht von der Stabilität. Verständlicherweise merkt man noch den eher geringen Preis. Für 15€ bekommt ihr puren Kunststoff, der jedoch nicht unnötig weich oder wacklig ist. Das Einstecken der Controller ist etwas knackig und gestaltet sich schwierig. Hier solltet ihr den Controller immer möglichst gerade halten. Zudem müsst ihr den Controller mit Kraft einsetzen, sonst lädt er nicht. Außerdem ist das mitgelieferte USB-Kabel nicht von höchster Güte. Es wackelt am hinteren Anschluss recht stark. Hier solltet ihr euer Originalkabel von der PS3 nutzen.

Persönliches Fazit:

Tja, was soll ich hier großartig sagen? Die Lioncast Controller-Ladestation erfüllt ihren Dienst, sie lädt Controller, wenn auch etwas sporadisch. Zusätzlich integriert sie sich hervorragend in euer Gamingzimmer. Die Möglichkeit, mehrere Controller gleichzeitig zu laden, ist ebenso hervorragend. Gewöhnungsbedürftig ist vor allem das Klavierlackdesign, das zwischenzeitlich einen Staubwedel-Wisch mehr benötigt. Den Preis von rund 15€ bemerkt man ebenfalls bei den Anschlüssen. Die Controller benötigen beim Einsetzen einiges an Kraft, sonst startet der Ladevorgang nicht.

Wer gerne eine sytlische Halterung für seine PS3-Pads haben möchte, kann jedoch bedenkenlos zugreifen. Die Ladefunktion sollte eher als „Gimmick“ angesehen werden.

Bei Amazon kostet die Ladestation aktuell rund 15€.

(Hier Kommentare abgeben!)

Euer Hardbloxx-Team

Schnellcheck erstellt von Hardbloxx.Bujaka

Test / Testbericht: BigBen PsVita Zubehör

Ihr seid leidenschaftliche mobile Zocker, aber Smartphone- und Handygames sind euch zu langweilig? Dann seid ihr genau richtig für einen Handheld. Hier scheiden sich oftmals die Geister, ob Nintendo oder Sony. Da wir für Testberichte auch gerne unterwegs zocken, jedoch jedesmal Angst um unsere Konsole haben, haben wir uns einmal Zubehör für unsere Playstation Vita angeschaut. Der Hersteller BigBen gehört hier zu den größten Anbietern für Zubehör jeglicher Konsolengeneration. In unserem kurzen Test zeigen wir euch eine Hartschale und eine Tasche für die Vita.

Damit eure Konsole immer sehr gut gesichert ist, solltet ihr stets auf einen guten Schutz vertrauen. Wir haben uns das Metallcase von BigBen näher angeschaut. Es handelt sich dabei um eine Polycarbonathülle, die aus Style-Gründen auf eine Metallfront setzt. Das Design der Cases weiß definitiv zu gefallen, da die Vorderseite ein cooles Aludesign aufweist. Der Rest der Schutzhülle ist in schlichtem Schwarz gehalten. BigBen setzt hier auf eine glatte Oberfläche, die sich wie die der Vita anfühlt. Besonders hervorheben können wir die „neue“ Haptik der Vita, denn durch das Case wird der Handheld etwas breiter und somit griffiger. Die Installation des Schutzes geht schnell und leicht von der Hand. Nachdem ihr die Vorder- und Rückseite zusammengesteckt habt, sitzt das Case extrem fest. Selbst kleinere Stürze ließen das Case unberührt. Kleiner Wermutstropfen ist jedoch, dass verschiedene Knöpfe schwieriger zu bedienen sind, da es einige Millimeter über der Bedienfläche der Vita schwebt. Somit sind die Startknöpfe, die Playstationtaste, der Powerknopf und auch die Laustärkeknöpfe nur mit dem Fingernagel zu bedienen. Wer etwas größere und breitere Finger hat, wird hier wohl Schwierigkeiten bekommen.


PS-Vita-Zubehör-5PS-Vita-Zubehör-6PS-Vita-Zubehör-7PS-Vita-Zubehör-8

Als weiteren Zusatz haben wir uns noch eine Aufbewahrungstasche angeschaut. Hierbei handelt es sich lediglich um eine normale Tasche, die auf keine besonderen Schutzfunktionen setzt, jedoch trotzdem leicht gepolstert ist. Die Vita fühlt sich hier gut aufgehoben. Zusätzlich befindet sich in der Front eine kleine Zusatztasche, die für Speicherkarten und das ein oder andere Spiel erhalten kann. BigBen hat die kleine Tasche etwas größer gemacht, sodass die Vita mit installiertem Schutz-Case hineinpasst. Damit die Tasche nicht verloren geht, befindet sich an der Seite ein Karabinerhaken.


PS-Vita-Zubehör-1PS-Vita-Zubehör-3PS-Vita-Zubehör-4

Persönliches Fazit:

Was sollen wir zu einem kleinen Zubehörpaket schon großartig schreiben? Das Metalic-Case kostet aktuell rund 6€. Die zusätzliche Tasche schlägt noch einmal mit ca. 12€ zu Buche. Wer kein normales Schutzcase möchte, sondern seine Vita etwas stylen möchte, ist mit diesem Gesamtpaket super aufgehoben. Gewünscht hätten wir uns evtl. noch kleine Fächer in der Tasche für Speicherkarten und Spiele, doch reicht auch das vordere Fach locker dafür aus, dafür benötigt ihr nicht dringend eine separate Halterung. Kleiner Tipp am Rande: Die Tasche macht sich nicht nur sehr gut für eure PSVita, sondern auch für die Uni oder Schule 😉

Klare Kaufempfehlung! und Preis/LeistungsTIPP Award von uns.


Preis Leistungs Tipp Award

(Hier Kommentare abgeben!)

Euer Hardbloxx-Team

Test erstellt von Hardbloxx.Bujaka