Kategorie: 3.3.3 Spieleguides

Echo of Soul: Instanz Hemlighöhle – Walkthrough

Heute präsentieren wir euch den Walkthrough zur ersten Instanz in dem neuen MMORPG Echo of Soul. Die Instanz hört auf den Namen „Hemlighöhle“ und kann ab Level 10 betreten werden, obwohl es wesentlich sinnvoller ist, erst mit Level 12 und passendem Equip dort aufzulaufen. Während ihr erst ab Level 30 in 5er-Gruppen die Dungeons betreten dürft, ist die Hemlighöhle eine Solo-Instanz, die ihr alleine erledigen müsst – im Ausgleich dafür erhaltet ihr richtig guten Loot, Erfahrungspunkte und könnt einige Quests sowie Achievments erledigen. Für ein besseres Verständnis haben wir die Instanz in drei Parts aufgeteilt und verraten euch an dieser Stelle, vorauf ihr achten müsst, wenn ihr die Höhle auf dem Schwierigkeitsgrad „normal“ schaffen wollt. 10 bis 15 Minuten müsst ihr dafür an Zeit rechnen.

Part 1

Wenn ihr der Questreihe in Echo of Soul folgt, so landet ihr irgendwann automatisch bei einem Charakter namens Siebo, der euch die erste Aufgabe für den kommenden Dungeon erteilt. Die Höhle selbst ist ein wenig westlich von Siebo und sobald ihr in die Hemlighöhle eingetreten seid, trefft ihr auf Chiyo, die euch einen weiteren Quest gibt und Watt, der als Händler Tränke, Essen und anderes im Angebot hat. Der erste Part der Instanz ist eigentlich recht einfach: Zunächst müsst ihr zwei Hypnotiesierte Nagakrieger erledigen, die Patrouille laufen. Achtet darauf, ihre Zauber zu unterbrechen und immer bei vollen Lebenspunkten zu sein, bevor ihr die nächsten Mobs angreift. Danach widmet ihr euch dem ersten Zweierpack, der aus zwei Hypnotisierten Nagas besteht. Habt ihr diesen erledigt, könnt ihr die ersten beiden entführten Dorfbewohner retten, von denen ihr fünf Stück befreien müsst, um den Quest von Siebo zu erledigen. Danach greift ihr den zweiten Zweierpack an und könnt weitere zwei Dorfbewohner retten, bevor ihr euch dem letzten Dorfbewohner und dem letzten Gegner zuwendet. Habt ihr alle Dorfbewohner gerettet, könnt ihr theoretisch die Instanz verlassen und bei Siebo den Quest abgeben, doch habt ihr ja noch die Aufgabe von Chiyo und wollt natürlich die anderen Gegner auch noch erledigen.

Tipp: Rüstet euch spätestens vor dem zweiten Part der Instanz beim Händler noch einmal ordentlich mit Tränken und Essen aus, denn nun kommen sehr starke Gegner!

Part 2

Zu Beginn des zweiten Teils trefft ihr zunächst auf einige Hypnotisierte Nagapatrouillen. Abhängig von eurer Klasse, solltet ihr versuchen, sie einzeln zu erwischen, denn dann stellen sie keine Gefahr da und können einfach niedergeschlagen werden. Achtet immer darauf, die Zauber zu unterbrechen, trinkt gegebenenfalls einen Trank und greift nur mit voller HP einen neuen Gegner an. Denn wie ihr im Video sehen könnt, kann es schnell passieren, dass ihr zwei oder mehr Gegner auf einmal pullt und während zwei Gegner mit AoE-Damage und genügend Tränken erledigt werden können, sind drei Gegner bereits euer Todesurteil. Habt ihr euch in den östlichen Teil der Höhle vorgekämpft, könnt ihr dann dort Elias mit dem Eiswasser überschütten und ihn so vom Bann der Naga befreien.

Als Belohnung gibt er euch neben Erfahrungspunkten gleich vier weitere Quests, die euch für den Rest der Instanz auf Trab halten werden: Als erstes solltet ihr die Hypnotisierten Nagawachen ausschalten, die weiter oben in der Höhle stehen, wodurch ihr bereits einen der Quests abgeschlossen habt. Danach widmet ihr euch den verbleibenden Nagas, allerdings müsst ihr darauf achten, dass ihr sehr schnell mehr als einen Gegner pullt. Die Hypnotisierten Nagagardisten sind die persönliche Leibwache der Nagaanführerin Licina und halten mit 200 Lebenspunkten nicht nur ordentlich etwas aus, sondern können außerdem sehr stark austeilen. Solltet ihr zwischenzeitlich alle Tränke aufgebraucht haben, dann könnt ihr noch einmal zurück zum Eingang gehen und euch dort beim Händler passende Items besorgen. Der Kampf gegen den Mini-Boss Licina ist nicht sonderlich schwer: Teilt einfach Schaden aus, unterbrecht ihren Zauber und nutzt regelmäßig Tränke, um eure Lebenspunkte oben zu halten. Als Belohnung könnt ihr dann ein erstes, sehr starkes Item von ihrer Leiche holen, das speziell von eurer Klasse nutzbar ist. Danach geht es weiter mit dem dritten Teil.

Tipp: Solltet ihr Probleme damit haben, die Nagagruppen zu besiegen, dann versorgt euch mit vielen Heiltränken und versucht mit der „Hit and Run“-Taktik immer wieder Schaden auszuteilen und euch hochzuheilen.

Part 3

Der dritte und letzte Teil ist im Vergleich zum zweiten Part wieder recht einfach: Zunächst müsst ihr zwei Hypnotisierte Naga sowie zwei Ciskai-Eskorten erledigen. Fokussiert zunächst die Naga, da der Endboss Ciskai erscheint, sobald die beiden Eskorten erledigt wurden. Dadurch müsst ihr euch nicht mit Naga UND dem Endboss herumschlagen. Habt ihr dann die beiden Harpien erledigt, erscheint der Endboss nach einigen Sekunden. Nutzt diese Zeit unbedingt, um noch einmal Verbände auf euch zu wirken und so Lebenspunkte und etwaige Manapunkte hochzuheilen. Ciskai ist euer erster Endboss und als solcher nicht wirklich komplett: Tankt den normalen Schaden einfach weg und nutzt regelmäßig Heiltränke, während ihr selbst Schaden austeilt. Wenn die Mega-Harpie einen Zauber sprechen will, unterbrecht sie unbedingt dabei und sorgt außerdem dafür, dass ihr aus dem Bereich der Mega-Attack (auf dem Boden rot gekennzeichnet) flieht. So könnt ihr den Boss relativ fix erledigen und außerdem ein weiteres Klassen-Item einstecken.

Vergesst nicht, den Sohn des Dorfältesten zu befreien und verlasst danach die Instanz, bequem per Knopfdruck. Die Quests gebt ihr wieder bei Siebo ab, der euch auch mit dem allerersten Quest versorgt hatte und bekommt dafür einige Items sowie eine Menge Erfahrungspunkte. Natürlich könnt ihr die Instanz auch immer wieder wiederholen und so vielleicht besseren Loot bekommen oder schnell Erfahrungspunkte sammeln.

Tipp: Benutzt am besten eure Escape-Fähigkeit (Default: F1) um dem starken Angriff des Endbosses zu entkommen.

Hardmodus

Habt ihr Level 15 erreicht, könnt ihr die Instanz im Hard-Modus besuchen, allerdings ist es sinnvoll, bis Level 17 zu warten, denn vorher sind die Gegner doch recht stark. Der Hard-Modus unterscheidet sich nicht von dem normalen Modus, mit Ausnahme der Stärke der Gegner, dem besseren Loot und es gibt auch keine Quests, die ihr erledigen müsst. Dafür könnt ihr versuchen, eure persönliche Bestzeit zu unterbieten und vielleicht sogar einen Server-Rekord aufstellen. Wir haben einen typischen Durchlauf im Hardmodus für euch mal aufgezeichnet: Achtet auch hier darauf, nicht zu viele Monster auf einmal anzugreifen und habt immer genügend Tränke dabei.