Die besten ATX Computer-Gehäuse

Das beste ATX Gehäuse zu finden ist nicht einfach und oftmals mit stundenlangem Suchen verbunden. In dieser Liste zeige ich euch die besten Gehäuse, die bereits auf unserer Webseite ausgiebig getestet wurden. Neben dem Aufbau, den technischen Eigenschaften und der Verarbeitung zählt natürlich auch die Kühlleistung und Ausstattung in die Bewertung mit rein. Bei der Liste handelt es sich nicht um die Plätze 1-X, sondern um die besten Gehäuse, die wir allgemein schon getestet haben.

Den Anfang macht das Fractal Design Define R5 Gehäuse, das besonders durch seine hohe Verarbeitungsqualität punkten konnte. Auch seine Silent-Eigenschaften waren im Test grandios und konnten sogar teurere Gehäuse anderer Hersteller in den Schatten stellen. Hinzu kommt ein durchdachtes Kabelmanagement, das clevere Baukastenprinzip und das große Platzangebot für Kühler, Lüfter und Grafikkarten. Lediglich die kleineren Verarbeitungsmängel an manchen Stellen fielen gelegentlich auf. Diese waren aber nur beim genauen Suchen auffindbar.

Fractal Design Define R5

ab 109 Euro
Fractal Design Define R5

Positiv

  • - sehr gute Silent-Eigenschaften
  • - durchdachte Kabelmanagement-Möglichkeiten
  • - cleveres Baukastenprinzip
  • - massig Platz für Grafikkarten und CPU-Kühler
  • - viele Optionen für Wasserkühlungen
  • - bis zu 9 120/140mm Lüfter montierbar

Negativ

  • - leichte Verarbeitungsmängel
  • - kaum Schnellverschlussmechanismen

Zum Test.


 

Das nächste Gehäuse, das sich den Platz in unsere Liste erkämpft hat ist das be quiet! Silent Base 800. Das ATX Gehäuse bietet euch Platz für zahlreiche Lüfter, große Kühlkörper und auch Grafikkarten, die mehr als zwei Slots belegen. Hinzu kommt die wunderbare Dämmung, die der Hersteller an sämtlichen Seitenwänden untergebracht hat. Das be quiet! Silent Base 800 erhaltet ihr auch in einer „Windows“-Variante, bei dem die linke Seitenwand eine durchsichtige Scheibe erhielt. Mit dem Silent Base 800 von be quiet! erhaltet ihr ein grundsolides Gehäuse für euren Gaming-PC.

be quiet! Silent Base 800

ab 119,00€
be quiet! Silent Base 800

Positiv

  • - gute Verarbeitung
  • - überall Staubfilter
  • - modulare Festplattenkäfige
  • - Vielzahl an Entkopplungen
  • - Schalldämmung in Türen und Front
  • - gute Kühlleistung

Negativ

  • - keine Schalldämmung in Deckel und Boden
  • - für Silent zu laute Lüfter
  • - relativ viel Plastik

Zum Test.


 

Luxus-Gehäuse der besonderen Form gefällig? Mit dem P380 zeigt Antec ein hochwertiges und modernes Gehäuse, das vor allem Design-Liebhaber anspricht. Die Verarbeitung sucht beim P380 seinesgleichen und auch die Ausstattung ist erstklassig. Neben einigen Lüftern, erhaltet ihr auch noch USB 3.0 Anschlüsse, sowie eine Lüftersteuerung für die installierten, aber auch eure optionalen Lüfter. Lediglich für LAN-Partys oder andere Veranstaltungen ist das P380 nicht so gut geeignet, da es reichlich Gewicht mit zu euch nach Hause bringt.

Antec P380

Ab 150 Euro
Antec P380

Positiv

  • - gutes Kabelmanagement
  • - I/O-Panel und Bedienelemente beidseitig nutzbar
  • - gute Verarbeitungsqualität
  • - effiziente Festplattenentkopplung
  • - edles Design, welches durch Aluminiumpanele vor Front und Deckel aufgewertet wird

Negativ

  • - Festplattenkäfige nur aufwendig demontierbar
  • - Frontstaubfilter umständlich zu entnehmen
  • - Lüftersteuerung könnte nutzerfreundlicher sein

Zum Test.


 

Seid ihr Razer-Fans oder mögt ihr die Farbe „grün“ besonders gerne? Bei NZXT erhaltet ihr ein erstklassiges Gehäuse in einer Razer Special Edition, samt Logo und grüner Unterbodenbeleuchtung. Doch nicht nur das Design fällt sofort auf, auch die Verarbeitung und die Kühlleistung zeigte sich im Test als ausgesprochen kräftig. Hinzu kommt ein einfaches Kabelmanagement, über das ihr sämtliche nervige Kabel vom Netzteil einfach hinter dem Mainboardschlitten verstauen könnt.

NZXT H440 Special Edition

Ab 179,90 €
NZXT H440 Special Edition

Positiv

  • - erstklassige Verarbeitung des gesamten Gehäuses
  • - weitestgehender Verzicht auf Plastik, insbesondere bei den Festplatten-Halterungen
  • - zahlreiche Kabelmanagement-Möglichkeiten
  • - umfangreiche, schöne LED-Beleuchtung
  • - gute Kühlleistung und umfassende Erweiterungsmöglichkeiten für Luft- und Wasserkühlung

Negativ

  • - keine externen Laufwerkschächte
  • - keine Entkopplung für das Netzteil
  • - recht hoher Preis

Zum Test.


 

Nach NZXT kommt NZXT! Auch den nächsten Platz belegt ein Gehäuse aus der professionellen Gehäuseschmiede, doch dieses Mal etwas günstiger. Das NZXT S340 ist ein wunderbares Einsteigergehäuse mit grundsolider Ausstattung. Das große Platzangebot ermöglicht sogar die Installation eines SLI-Gespanns oder das installieren von Wasserkühlungen. Wie schon beim H440, ist das S340 ebenso hochwertig verarbeitet und zeigt sich mit seinem edlen Design zeitlos und modern.

NZXT S340

Ab 84,90 €
NZXT S340

Positiv

  • - serienmäßige funktionale wie optisch schöne Shroud
  • - umfangreiches Platzangebot
  • - großes Seitenfenster mit stabilen Seitenteil
  • - gelungene Wasserkühlungs-Optimierung
  • - üppige Möglichkeiten im Kabel-Management
  • - attraktives Preis-Leistungsverhältnis

Negativ

  • - kein vorinstallierter Staubfilter (Deckel)
  • - keine Entkopplung für Netzteil und 3,5
  • - kein Schacht für externe Laufwerke

Zum Test.


Neben den ganzen Gehäusen im Standard-Format, muss auch etwas ausgefalleneres her. Das Anidees AI7 ist ein Cube-Gehäuse, das nicht nur unter-, sondern auch auf dem Schreibtisch eine gute Figur macht. Mit seinem günstigen Preis und dem riesigen Platzangebot, liefert euch der Hersteller ein wunderbares Gehäuse, in dem ihr ausreichend Platz für eure Hardware habt. Zusätzlich lassen sich zahlreiche Lüfter im Gehäuse montieren, die eure Hardware erstklassig kühlen.

Anidees AI7 Black Window

ab 80 Euro
Anidees AI7 Black Window

Positiv

  • - perfekte Kabelmanagement-Möglichkeiten
  • - viele verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten
  • - Platz für viele Lüfter/Radiatoren
  • - Platz für viele HDDs/SSDs
  • - hohe Stabilität

Negativ

  • - teils mangelhafte Verarbeitungsqualität
  • - laute Standardlüfter
  • - geringer Lieferumfang

Zum Test.

Zu allen Gehäusen findet ihr auf unserer Webseite einen ausführlichen Testbericht.

Euer Buja

Kommentar verfassen