Schlagwort: 3DS

News: 3D Fantasy Zone II W von SEGA erscheint für Nintendo 3DS

Wir haben ja bereits am Mittwoch das neue Line-Up für die kommenden SEGA Classics gepostet und euch damit die Möglichkeit gegeben, einen guten Überblick über das zu bekommen, was in den folgenden Wochen alles auf euch zukommt. Den Anfang macht allerdings bereits heute 3D Fantasy Zone II W, das als 2D-Titel bereits 1987 auf den Markt kam und nun in eine 3D-Welt portiert wird. Ab heute ist es im Nintendo eShop verfügbar und kann für den Nintendo 3DS heruntergeladen werden.

3D Fantasy Zone II W für den Nintendo 3DS

3D Fantasy Zone II W für den Nintendo 3DS

3D Fantasy Zone II W für den Nintendo 3DS

3D Fantasy Zone II W für den Nintendo 3DS

Bei 3D Fantasy Zone II W handelt es sich um den Nachfolger des populären side-scrolling Shooters Fantasy Zone. Auch im zweiten Teil der Reihe übernehmt ihr die Kontrolle über das Raumschiff Opa-Opa und müsst euch gegenüber bizarren Eindringlingen zur Wehr setzen. Um den bekannten stereoskopischen 3D-Effekt des 3DS ermöglichen zu können, wurde die 1987er Version remastert und bekommt ein Update von 8 Bit zu 16 Bit. Außerdem wurden einige verschiedene Features dem Spiel hinzugefügt, um ein noch besseres Spielgefühl des Klassikers zu ermöglichen.

Zu diesen zusätzlichen Featuren gehören unter anderem verschiedene Schwierigkeitsgrade oder die Möglichkeit verschiedene Spielstände zu speichern und später wieder zu nutzen. Außerdem können die Spieler nun auch direkt die verschiedenen Stages anwählen und müssen nicht immer wieder mit dem ersten Level beginnen. Außerdem sind ingesamt zwei verschiedene Modi im Spiel enthalten: Tears of Opa Opa ist der Story-Mode, in dem ihr eben die Geschichte des Spiels erleben könnt, während ihr in Link Loop Land auf einen endlos langen Kurs geht, in dem ihr wirklich an die Grenzen eures Könnens getrieben werdet.

3D Fantasy Zone II W für den Nintendo 3DS

3D Fantasy Zone II W für den Nintendo 3DS

3D Fantasy Zone II W für den Nintendo 3DS

3D Fantasy Zone II W für den Nintendo 3DS

Als nächstes erscheint übrigens am 15. Mai 2015 3D Thunder Blade in der Reihe der 3D-Classics von SEGA.

Euer Hardbloxx-Team

News: Demo zu Super Smash Bros. verfügbar

In Japan feiert es schon großen Erfolg, wir Europäer müssen auf Super Smash Bros. leider noch fast zwei Wochen warten. Wie bei vielen heiß erwarteten Videospielen, gibt es auch zum neuen Beat’em Up aus dem Hause Nintendo eine herunterladbare Demo. Diese könnt ihr euch einfach aus dem Nintendo eShop besorgen.

Einmal heruntergeladen, könnt ihr die Demo ganze 30 Mal starten. Spielbar sind unter anderem lokale Multiplayer- oder CPU-Kämpfe mit den Charakteren Mario, Link, Pikachu, Mega Man und dem Bewohner aus Animal Crossing. Als Stage stellt euch Nintendo das sogenannte Battlefield bereit und auch alle Items, die es im Hauptspiel geben wird, erscheinen schon im Kampf. Allerdings ist die Kampfzeit pro Match auf gerade mal 2 Minuten begrenzt. Schön finden wir, dass das Spiel komplett mit 60 Bildern pro Sekunde läuft. Das ergibt ein durchaus geschmeidiges Kampferlebnis.

super-smash-bros-u-1

Super Smash Bros. erscheint am 02. Oktober 2014 für den 3DS und voraussichtlich im November auch für die Wii U.

Werdet ihr euch die Demo herunterladen oder habt ihr es sogar schon getan? Vielleicht könnt ihr uns ja von euren Erfahrungen berichten. Haut es in die Kommentare, wir sind gespannt.

Euer Hardbloxx-Team

News: 3 neue 3DS XL Modelle angekündigt

Obwohl bald der New 3DS erscheint, tut Nintendo ihrem 3DS XL noch einiges Gutes. So hat Nintendo gestern ganze 3 neue 3DS XL Modelle angekündigt, die alle innerhalb der nächsten Monate in Nordamerika erscheinen werden.

Angefangen mit dem 3DS XL Super Smash Bros. Edition. Dieser wird ab dem 19. September in Nordamerika verkauft. Das namensgebende Spiel wird jedoch leider nicht im Bundle enthalten sein. Grund hierfür ist wohl, dass der Titel erst am 03. Oktober erscheint. Auf dem Cover des neuen roten 3DS XL Modells sieht man diverse Charaktere aus Super Smash Bros., darunter Mario, Link, Samus und Little Mac.
Das Bundle rund um dem neuen Beat’em’up aus dem Hause Nintendo soll für 199$ auf dem Markt erscheinen.
In Europa sieht es mit dem Bundle schon besser aus. Wir bekommen zur Limited Edition des 3DS XL nämlich auch Super Smash Bros. dazu. Dafür müssen wir allerdings den Release am 02. Oktober und einen etwas höheren Preis von 229€ in Kauf nehmen.

3ds-xl-super-smash-bros-bundle

Weiter geht es mit einem 3DS XL im NES-Stil. Dieser wird ab 10. Oktober ausschließlich über GameStop verkauft. Der 3DS an sich ähnelt dem Controller des nostalgischen NES und die Verkaufsbox sieht einer NES-Konsole sehr ähnlich. Für dieses System wird ebenfalls ein Preis von 199$ angepeilt.

3ds-xl-nes-edition

Zu guter Letzt gibt es noch einen 3DS XL Persona Q Edition, welcher ab 25. November, zu Ehren des neuen Persona Q: Shadow of the Labyrinth in den Läden stehen wird. Jedoch wird bei diesem Bundle das namensgebende Spiele ebenfalls nicht dabei sein. Auch dieses Modell wird ausschließlich über GameStop verkauft. Das blaue 3DS XL Modell bietet auf der Vorder- und Rückseite eine Art Vinyl der Persona-Reihe. So wurde die Vorderseite mit im Grimoire-Stil verschönert. Wie bei den beiden Pendanten, wird auch bei diesem Modell ein Preis von 199$ angepeilt.

3ds-xl-persona-q-edition

Es bleibt abzuwarten, ob es der NES-3DS oder der Persona Q3DS auch nach Europa schaffen. Dies wird wohl unter anderem vom Erfolg der beiden Design-Ideen abhängen. Wir sind jedenfalls gespannt. Immerhin das Bundle mit Super Smash Bros. könnt ihr euch schon auf Amazon vorbestellen und uns damit ein wenig unterstützen.

Euer Hardbloxx-Team

Test/Testbericht: Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney (3DS)

Es scheint in Mode zu kommen, zwei bekannte Dinge zu vermischen, um den Fans einer Zutat die jeweils andere schmackhaft zu machen. Ob Freddy vs. Jason, Marvel vs. Capcom oder nun eben Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney. Gerade Capcom experimentiert gerne mit solchen Kollaborationen und das Ergebnis wurde oft verblüffend gut angenommen. So überrascht es niemanden ernsthaft, dass Capcom seine Ace Attorney-Reihe mit Level-5s Professor Layton zu vermischen versucht. Wir haben das Ergebnis für euch ausgiebig getestet und erzählen, wie das Ergebnis funktioniert.

29_3DS_ProfLaytonvsPoenixWright_ScreenshotsGER_35
37_3DS_ProfLaytonvsPoenixWright_ScreenshotsGER_43

Was wurde da gemischt?

Professor Hershel Layton und sein Lehrling Luke Triton sind dafür bekannt, Rätsel zu lösen. Im Stil eines klassischen Adventures klickt man sich die meiste Zeit durch die Welt, findet Gegenstände und Hinweise, spricht mit Personen und stößt hin und wieder auf ein Rätsel, das es zu lösen gibt. Diese sind im Prinzip eine Art Minispiel, die von einer Person im Geschichtsverlauf des Spiels gestellt wird, ansonsten aber mit dem Handlungsstrang oft nichts zu tun haben, sondern lediglich der Herausforderung und Abwechslung dienen. Markant sind Laytons vorzügliche Manieren als Gentleman und nicht zuletzt seine feine Ausdrucksweise. Die Spielreihe hat in den letzten 5 Jahren 6 Titel hervorgebracht und erfreut sich hoher Beliebtheit bei Adventure-Fans.

Bei der Ace Attorney-Reihe handelt sich um Spiele, bei denen eine Gerichtsverhandlung geführt wird. Es gilt Beweisstücke auszuwerten, Zeugen zu verhören und letztlich die Teils skurrilen Fälle zu lösen. Der Hauptcharakter des jeweiligen Spiels der Reihe variiert jedoch manchmal. Phoenix Wright war der Hauptcharakter des ersten außerhalb von Japan erschienenen Spiels und wird von Maya Fey begleitet, die im ersten Titel noch selbst angeklagt wurde. Markant an Phoenix ist der Fingerzeig, wenn er einen begründeten Widerspruch aufdeckt oder gar den Täter entlarvt. Außerhalb Japans erschienen in den letzten 8 Jahren 5 Titel.

6_3DS_ProfLaytonvsPoenixWright_03
4_3DS_ProfLaytonvsPoenixWright_01

Wie alles begann…

Durch jeweils eigenartige Treffen mit Sophie de Narrateur geraten zuerst Professor Layton und Luke und später Phoenix Wright und Maya in die geheimnisvolle Stadt Labyrinthia. In dieser Stadt passieren einige seltsame Dinge und es gibt vieles aufzuklären, doch ehe sie sich versehen sind sie Teil eines Hexenprozesses..

Die Geschichte wird in Kapiteln erzählt. Wie in einem guten Buch heißt ein neues Kapitel oft einen Perspektivenwechsel und das gefällt wirklich gut. Zumal der Spieler, der die meisten Zeit über hätte im Menü speichern können, nach dem Ende eines Kapitels explizit nochmal gefragt wird, ob er speichern möchte. Das Gefühl eines abgeschlossenen Abschnitts wird gut vermittelt.

38_3DS_ProfLaytonvsPoenixWright_ScreenshotsGER_44
16_3DS_ProfLaytonvsPoenixWright_13

Technik und Atmosphäre

Neue Kapitel fangen oft mit einem Video an. Schon die Introvideos der Hersteller kommen als 3D-Videos daher und zeigen, wo es langgehen wird. Alle Schlüsselszenen werden als sehr aufwändig gestalteter Anime in 3D gezeigt und sehen fabelhaft aus. Nach dem Ende eines Videos wird man in eine ebenso 3 dimensionale Welt entlassen. Die Grafik mit ihren 3D-Hintergründen und kleinen Animationen an jeder Ecke vermittelt einen guten Eindruck, zuerst von London und dann von Labyrinthia. Hier wird also die Technik des 3DS voll ausgeschöpft und das fühlt sich gut an, nachdem Titel, wie etwa Pokémon für einen Teil der Szenen 3D ausschalten und beim Rest die Gefahr besteht, dass das Spiel im 3D-Modus ruckelt. Bei Layton vs. Wright ruckelt nichts. Der Soundtrack wird, wie bei allen Spielen dieser Art, erst eintönig, wenn man lange an derselben Stelle ist. Insgesamt sind die Musikstücke weder aufdringlich noch unauffällig und auch garantiert nicht zu kurz. Die Charaktere sehen richtig gut aus und ihre Reaktionen passen zum eben erlebten und vermitteln dem Spieler die akutelle Gefühlslage, wobei der Soundtrack da mit ruhigeren oder aufgeregteren Melodien seinen Teil dazu beiträgt.

Das eigentliche Spielgeschehen funktioniert sehr gut. Man hat keine Probleme beim Tippen auf den Bildschirm genau den Gegenstand oder Charakter anzutippen, den man wollte. Hinzu kommt, dass zum Beispiel lange Texte mit A, R/L und Tippen weitergeklickt werden können. Gerade bei einem Spiel, bei dem man ständig mit Stylus oder Finger navigieren muss, hat man nicht immer einen Finger für eine bestimmte Taste frei. Die Entwickler haben daran scheinbar gedacht und bieten deshalb Alternativen an. Auch Erklärungen der Rätsel oder Gerichtsakten können jederzeit wieder aufgerufen werden. Der Spieler wird mit Netz und doppeltem Boden gesichert, damit der Spielspaß nicht an Grundlegendem scheitern muss. So etwas sollte heutzutage selbstverständlich sein, aber man findet ständig Spiele, die dabei noch patzen.

28_3DS_ProfLaytonvsPoenixWright_ScreenshotsGER_34
20_3DS_ProfLaytonvsPoenixWright_26

Passt das zusammen?

Die grafischen Stile der beiden Spielreihen sind von Haus aus etwas unterschiedlich. Während die Charaktere des Layton-Universums gerne Cartoonhafter, gröber, ja karrikaturistischer wirken, sind die Charaktere rund um Phoenix Wright allesamt filigraner ausgearbeitet und kommen in einem schöneren Manga-Stil daher. Am meisten fällt diese Gegenüberstellung auf, wenn etwa Layton mit seinen Knopfaugen und Maya mit ihren riesigen Kulleraugen nebeneinander stehen. Interessanterweise passt es insgesamt dennoch gut zusammen, weil die Charaktere so mehr Unterschiede, mehr Profil bekommen und auch die Nebencharaktere ein breiteres Spektrum bieten können, ohne besonders aus der Reihe zu tanzen. Ein weiteres Highlight sind die Dialoge. Diese variieren von Laytons perfekten Manieren und trockenen Schlussfolgerungen zu Wrights sarkastischen Bemerkungen und Wortspielen im Gerichtssaal. Es entsteht ein sehr breiter Wortschatz, der einem zum Großteil auf Dialogen beruhenden Spiel natürlich gut tut.

Die beiden Spielreihen ergänzen sich tatsächlich gut. Wird man nach mehreren Spielstunden müde, immer Hinweise zu suchen, Rätsel zu lösen (die können ganz schön knifflig sein!) und mit allen Personen zu reden, ist eine Gerichtsverhandlung einfach eine angenehme Abwechslung. Auch dort gibt es ein bestimmtes Vorgehensschema, das ständig wiederkehrt und nur die Eigenheiten des Falls bieten wirkliche Neuerungen. Aber gerade durch diese Wechsel zwischen den Spielweisen von Layton und Wright wird es nie langweilig.

12_3DS_Professor Layton vs Phoenix Wright Ace Attorney_Artworks_12
14_3DS_Professor Layton vs Phoenix Wright Ace Attorney_Artworks_14

Fazit:

Capcom und Level-5 fügten zusammen, was noch nicht zusammengehörte und das Ergebnis funktioniert gut. Unter uns: die Zielgruppen der Spiele waren ja auch nicht so weit voneinander entfernt, denn beide Spiele haben mit kniffligen Denkaufgaben zu tun. Dafür bekommt das neue Gesamtprodukt eine breitere Spanne an üblichen Spielprinzipien, Charakterdesigns und Wortgewandtheit. Hinzu kommt, dass die Geschichte rund um die Stadt Labyrinthia und Hexen interessant und voller unerwarteter Wendungen ist. Die Atmosphäre stimmt, die Technik funktioniert einwandfrei und Dinge, wie etwa das Steuerungskonzept, wurden gut durchdacht. Insgesamt kann man sagen, dass jeder, der gerne Rätsel löst und keine Angst vor der Comic- bzw. Anime-Optik hat, hier bedenkenlos zugreifen kann.

Positiv:

– Gute Story und Atmosphäre

– Technik des 3DS wird genutzt

– Ausgewogener Schwierigkeitsgrad

Negativ:

– Mit Optik und Humor freundet sich nicht jeder an

Wenn euch Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney interessiert, könnt ihr es hier bestellen oder hier Preise vergleichen.

Sagen euch solche Spiele zu? Wir freuen uns über alle Kommentare zum Genre und zum Spiel!

Euer Hardbloxx-Team
Testbericht erstellt von Hardbloxx.ecth

News: Nintendos MiiVerse nun auch auf dem 3DS

Das MiiVerse, Nintendos eigenes Social Network, das erstmals mit der WiiU zugänglich war, ist ab heute auch mit dem Nintendo 3DS verknüpfbar. Mit dem Software-Update auf die Version 7.0.0-13E (bei Europaischen Geräten) kommt das MiiVerse auf den 3DS und verknüpft Statusmitteilungen, Nintendo e-Shop-Einstellungen und Club Nintendo-Account mit dem Gerät. Ein Account kann jedoch mit nur einer Nintendo WiiU und nur einem Nintendo 3DS oder Nintendo 3DS XL verknüpft werden.

Erst vor einigen Monaten hat Nintendo die Funktion, stereoskopische Fotos (Screenshots wurden als Fotos gespeichert) an Freunde zu versenden deaktiviert, da es zu Jugendschutzverstößen kam. Die denkbare Möglichkeit, nun, wie bei der WiiU, Screenshots zu schießen und ins MiiVerse hochzuladen könnte den unbedenklichen Teil des ehemaligen Funktionenumfangs ersetzen. Wie Nintendo das in zukünftigen Titeln tatsächlich nutzen wird, ist noch unklar.

Wer noch keinen sein Eigen nennt, kann hier einen Nintendo 3DS XL bestellen oder hier Preise vergleichen!

Was denkt ihr dazu und nutzt ihr solche Funktionen? Schreibt einen Kommentar und teilt es uns mit!

Euer Hardbloxx-Team
News erstellt von Hardbloxx.ecth

Test / Testbericht: Fire Emblem: Awakening

XCOM: Enemy Unknown war trotz meiner Abneigung gegen Rundenstrategie durchaus ein Spiel, mit dem ich mir die Zeit vertreiben konnte. Nun steht die nächste Runde an. Der neue Teil einer Serie von bisher insgesamt 13 Spielen aus dem Hause Intelligent Systems ist am 19. April veröffentlicht worden: Fire Emblem: Awakening ist wieder ein Rundenstrategie-Spiel und forderte in letzter Zeit all meine Aufmerksamkeit. Also rein ins Strategievergnügen, diesmal auf dem Nintendo 3DS und Strategien erdacht, an Taktiken gefeilt und Helden verbessert. Ich kenne zwar keinen der Vorgänger und teste das erste 3DS-Spiel, aber die PS Vita hat mir gezeigt, dass ein moderner Handheld an sich gut mithalten kann.

Was haben wir denn?

Beginnen wir mit der Story. Ihr wacht mitten in der Pampa auf und werdet von mehreren Leuten mehr oder weniger nett begrüßt. Man will euch helfen. Nur leider habt ihr gar keine Ahnung, wer ihr seid oder was ihr hier tut. Geschweige denn wie ihr hierhergekommen seid. Ihr erstellt also erst einmal euren Charakter, wo ihr ein paar wenige aber völlig ausreichende Modifikationen tätigen könnt und schon geht es weiter.

1_N3DS_Fire Emblem Awakening_Screenshots_01

Eure „Retter“ sind Chrom, Lissa und Frederick. Chrom ist Prinz des Königreiches Ylisse und Lissa seine Schwester. Frederick ist deren Leibwächter und alle gehören zu der Soldatenvereinigung der „Hirten“.

Das Königreich Ylisse wird vom Nachbarreich Plegia bedroht und natürlich müsst ihr zusammen mit den Hirten eben diesen Krieg ausfechten.

Im Großen und Ganzen ist das der Einstieg in Fire Emblem. Logischerweise ist es damit lange nicht genug und so springt ihr ein wenig in der Zeit und müsst euch neuen Gegnern sowie Herausforderungen stellen. Auf dem langen Weg eure Erinnerung zurückzugewinnen, trefft ihr außerdem eine ganze Menge an verschiedensten Leuten und Kriegern, die sich euch anschließen können.

29_N3DS_Fire Emblem Awakening_Screenshots152_N3DS_Fire Emblem Awakening_Screenshots_02

Dann wäre das mit der Story schnellstmöglich erklärt, ohne auch nur einen Bruchteil von dem zu erfassen, was alles vor euch liegt. Da wir hier aber natürlich nicht spoilern wollen, werde ich es dabei belassen. Den Rest müsst ihr selbst herausfinden.

Stil, oder eben auch nicht!

Die Präsentation des Games ist an sich gelungen. Das man bei einem 3DS jetzt keine Vita- oder PC-Grafik erwarten kann, sollte klar sein. Die Kampfanimationen sind wirklich gelungen, ebenso die Cutscenes, die sich zum größten Teil als Anime-Videos entpuppen.

Die Grafik während der rundenbasierten Kämpfe ist meines Erachtens schon eine Zumutung. Zumindest auf dem „Schachbrett“ hätte ich eigentlich mehr erwartet. Wenn es dann direkt in den Kampf 1 gegen 1 geht, sieht es allerdings um Längen besser aus und genau hier kommen auch die schon erwähnten Kampfanimationen zum Tragen.

39_N3DS_Fire Emblem Awakening_Screenshots337_N3DS_Fire Emblem Awakening_Screenshots_07

Sound und Musik sind klasse. Sämtliche Geräusche, Töne und Lieder sind perfekt auf die jeweilige Situation abgestimmt und fügen sich nahtlos in die recht drückende und ernste Atmosphäre ein.

Worum es eigentlich geht!

So nun mal zum wesentlichen Teil: dem Gameplay.

Wie schon mehrfach erwähnt, handelt es sich hier um ein Rundenstrategiespiel. Ergo bewegt ihr eure Kämpfer über ein Schachbrett und wenn ihr mit allen euren Charakteren durch seid, ist der Gegner am Zug. Das ganze wird solange wiederholt, bis ihr euer Ziel erreicht habt oder einer der „wichtigen“ Charaktere, wie Chrom oder euer Hauptcharakter, stirbt. Natürlich können auch alle anderen Kämpfer sterben, was aber nicht zum automatischen Verlieren des Kampfes führt. Hier habt ihr übrigens die Möglichkeit, zu Beginn des Spieles festzulegen, ob diese Kämpfer für immer das zeitliche segnen oder ihr sie im nächsten Kampf wieder einsetzen könnt.

33_N3DS_Fire Emblem Awakening_Screenshots2045_N3DS_Fire Emblem Awakening_Screenshots39

Die Ziele variieren hierbei minimal. Es gibt zwei Hauptarten des Sieges: Ihr müsst entweder alle Gegner töten oder den Boss.

Neben der ziemlich langen und spannenden Hauptstory gibt es auch eine durchgängige Nebenquestreihe. Außerdem erscheinen an Schauplätzen, die ihr bereits erobert habt immer wieder neue Ganoven/Untote, die es in die Flucht zu schlagen gilt.

Ebenso habt ihr an diesen Schauplätzen die Möglichkeit, einen Händler aufzusuchen. Hier bekommt ihr Waffen, Tränke und vieles mehr. Zudem könnt ihr eure nicht benötigten Gegenstände verkaufen und eure Waffen über das Schmieden verbessern.

40_N3DS_Fire Emblem Awakening_Screenshots3419_N3DS_Fire Emblem Awakening_Screenshots48

Neue Items, wie Waffen oder Zauber werden von Gegnern ganz normal fallengelassen und eingesammelt.

Ein wesentlicher Bestandteil der Charakterentwicklung ist das Stufensystem. Ihr bekommt für jeden bekämpften Gegner Erfahrung und könnt bis zur Maximalstufe zwanzig aufsteigen – das natürlich mit jedem Charakter. Wenn ihr Stufe zehn erreicht habt, könnt ihr zudem ein Meistersiegel nutzen, um eure Klasse zu spezialisieren und beginnt ab da wieder bei Level 1. Des Weiteren habt ihr die Möglichkeit, die aktuelle Klasse der Charaktere mit Hilfe eines Zweitsiegels zu ändern.

Neben diesen eher standardmäßigen Dingen gibt es noch zahlreiche Items, um eure Werte zu steigern.

35_N3DS_Fire Emblem Awakening_Screenshots2941_N3DS_Fire Emblem Awakening_Screenshots35

Ein anderes, sehr wichtiges Element stellt das Beziehungssystem dar. Kämpft ihr an der Seite eines Verbündeten, steigt deren Sympathie zueinander. Kämpfer, die nebeneinander auf dem Schlachtfeld stehen, wenn sie kämpfen, bestreiten den Kampf gemeinsam. Außerdem könnt ihr die Charaktere kombinieren, sodass sie immer zu zweit umherlaufen. Natürlich könnt ihr solch eine Verbindung jederzeit wieder trennen. Je besser die Beziehung zweier Charaktere ist, umso stärker können diese sich unterstützen. Neben Dingen wie gemeinsamen Blocken oder der Option, dass beide Schaden verursachen, werden auch die Werte bei einer Kombi verbessert und das Duo so im Kampf verstärkt.

Auch abseits des Schlachtfeldes könnt ihr eure Beziehungen verbessern. Dies tut ihr in der Kaserne. Hier sprechen die Charaktere miteinander und verbessern so ihre Beziehung. Kleine Nebengeschichten werden in sprachlichen Auseinandersetzungen erzählt. Auch diese verbessern die Verbindungen zwischen einzelnen Charakteren.

Welche Waffen ihr tragen könnt, entscheidet eure Waffenfähigkeit mit der jeweiligen Waffenart. Diese steigt logischerweise bei Benutzung der entsprechenden Waffenart.

36_N3DS_Fire Emblem Awakening_Screenshots3031_N3DS_Fire Emblem Awakening_Screenshots18

Das Ganze ist ein Überblick über die Hauptaktivitäten und die Hauptelemente des Spieles. Es gibt noch viele weitere Aspekte, wie zum Beispiel Charakterfähigkeiten, die man meines Erachtens selbst entdecken muss, da sonst jeglicher Spaß daran genommen werden würde.

Persönliches Fazit:

Ich freue mich schon auf alle Hater, die meinen Testbericht lesen werden. „Viel zu kurz“, „Du hast das und das vergessen“, „Das stimmt so alles nicht“ und so weiter. Ich muss dazu sagen, dass ich das Spiel mit Sicherheit nicht schlecht finde, es mir persönlich aber nicht wirklich zugesagt hat. Es wiederholt sich alles und zwar ständig. Charaktere werden eingeführt und spielen kurz danach keine wirkliche Rolle mehr. Die Geschichte ist meines Erachtens viel zu durcheinander. Mag sein, dass man mit Vorkenntnis der anderen Teile besser durchblickt. Es gibt keine wechselbaren Rüstungen, ist vielleicht nicht so wichtig, aber mich stört es trotzdem.
So, genug Negativ-Kritik. Das Spiel ansonsten ist wirklich geil. Wenn man über die Storyschnitzer hinwegsieht, dann ist es ziemlich spannend, herauszufinden, wer man eigentlich ist und was man mit den Geschicken der Welt am Hut hat. Auch die Kämpfe machen trotz ständiger Wiederholung durch wachsende Herausforderungen immer wieder Spaß. Das Stufensystem ist eigentlich ganz gut, aber maximal Stufe zwanzig werden zu können, stört bei den Ausmaßen des Spieles schon extrem.
Rundentstrategiefreunde kommen definitiv voll und ganz auf ihre Kosten. Umfangreich, durchdacht, viele Kleinigkeiten und eine liebevolle Umsetzung lassen Fire Emblem: Awakening zu einem wirklich lohnenswerten Titel werden, wenn man über erwähnte Kritik hinwegsehen kann.

Positiv:

– lange Spielzeit (~50 Stunden)
– viele Charaktere
– immer schwierigere Herausforderungen
– Liebe zum Detail
– ausgeklügeltes Beziehungssystem
– spannende Geschichte

Negativ:

– keine Rüstungen
– keine Abwechslung im Kampfsystem
– teils etwas konfuse Story
– Grafik auf dem Schachbrett

Den günstigsten Preis findet ihr wie immer hier.
Oder ihr holt es euch direkt bei amazon.

(Hier Kommentare abgeben!)

Euer Hardbloxx-Team
Test erstellt von Hardbloxx.Lunerock

Schnellcheck Mai 2013

In dieser Kategorie werden wir in Zukunft immer mal wieder nur Bewertungen zu Spielen abgeben. Dies dient dazu, dass wir alle Erfahrungen und Erlebnisse teilen wollen, es uns aber nicht immer möglich ist, ausufernde Testberichte zu schreiben. Ihr könnt trotzdem davon ausgehen, dass wir, wie immer, jedes Spiel von vorn bis hinten unter die Lupe genommen haben und uns größte Mühe machen, alles nur in einem Fazit zu reflektieren.

Pressure / TopWare Interactive / PC

PressHead

Die Idee, dass ein Bösewicht all das Wasser geklaut hat und ihr ihn nun aufhalten müsst, ist wirklich originell und gibt dem ganzen einen Antrieb. In diesem Bottom-Up-Shooter müsst ihr mit eurem Wagen sämtliche Gegner und von Zeit zu Zeit auch Boss-Gegner zerlegen. Um auch später mithalten zu können, könnt ihr euer Gefährt immer weiter tunen. Die Waffenvielfalt und das grafische Update des Wagens mit zusätzlichen Rüstungsteilen sehen echt super aus und motiviert, den auch noch so nervigen Boss besiegen zu wollen. Die Steuerung geht einem dabei zunehmend auf die Nerven, da sie zumindest mit Tastatur etwas unpräzise ist. Auch der Wasserdruck, den ihr braucht, um euer Gefährt am Fahren zu halten, sinkt stetig, was mir häufig ganz knapp vor der Ziellinie den Garaus gemacht hat.

Press2 Press1

Ein kleines, lustiges Spiel, welches auf Grund mangelnder Tiefe und Präzision bei der Steuerung leider nicht so ganz überzeugen kann.

Hier bei amazon kaufen

Alien Chaos 3D / Reef Entertainment/ Nintendo 3DS

ACHead

Ein weiteres kleines Spiel für zwischendurch. Mama und Sohn müssen sich gegen Außerirdische behaupten. Ihr schlüpft dabei in die Rolle des Sohnes und bekämpft mit eurem Maschinengewehr Horden von Gegnern. Die Schwierigkeit steigt mit der Zeit und ihr bekommt es mit immer stärkeren Gegnern zu tun. Darunter finden sich natürlich auch Bosslevel, in denen ganz besonders nervtötende Gegner auf euch warten. Die Steuerung ist simpel, die Grafik leider auch. Die Geschichte verkommt bei der ganzen Ballerei zur Nebensache. Ihr könnt eure Waffe verbessern oder auch wechseln.

AC2 AC1

Für nebenbei ist es wirklich eine gelungene Abwechslung, einfach mal die Sau raus zu lassen.

(Hier Kommentare abgeben!)

Euer Hardbloxx-Team
Check erstellt von Hardbloxx.Lunerock

News: Demo zu Heroes of Ruin ab sofort verfügbar

Besitzer des Nintendo 3DS können sich ab sofort das actiongeladene Rollenspiel Heroes of Ruin von Square Enix über den Nintendo 3DS eShop herunterladen.

Zwei der vier im fertigen Spiel wählbaren Charakterklassen sind in der Demo verfügbar. Dazu gehören die Revolverheld und die Beschützer-Klasse. Während Revolverhelden lieber den Kampf mit Schusswaffen aus der Distanz bevorzugen, stürzen sich die Beschützer mit ihren Klingen in den Nahkampf.

Heroes of Ruin soll bereits am 15. Juni 2012 für den Nintendo 3DS erscheinen. Weitere Informationen zum Spiel findet Ihr auf der offiziellen Homepage.

 

(Hier Kommentare abgeben!)

Euer Hardbloxx-Team

News erstellt von Hardbloxx.Zentaur

Test / Testbericht: Need For Speed – The Run [3DS]

Nachdem wir euch vor einiger Zeit hier auf hardbloxx bereits die Xbox 360-Version von Need For Speed – The Run vorgestellt haben, folgt nun mit einer kleinen Verzögerung auch der Test zur 3DS-Variante des Spiels. Zwar stammen alle Titel vom Publisher EA, doch fand die Entwicklung für die Xbox, PC und PS3 bei EAs hauseigenem Developer BlackBox in Kanada statt. Die Entwicklung der Handheld-Version hat man dann aber einem anderen Studio anvertraut und es in die USA zu Firebrand Games ausgelagert. Diese haben schon an den Titeln NfS – Undercover und NfS – Nitro für den NDS gearbeitet, sollten also genug Erfahrung haben, um ein solides Spiel auf die Beine zu stellen. Da nicht nur der Entwickler ein anderer ist, sondern es auf den verschiedenen Konsolen weitere Unterschiede gibt, schauen wir dem Game auch auf der 3DS noch einmal gründlich unter die Haube.
Weiterlesen

News: Resident Evil für 3DS [NDS]

Für den neuesten Resident Evil-Teil (Resident Evil Revelations) kündigen Nintendo und Capcom eine Fortsetzung ihre Zusammenarbeit an und sichern mit dieser Distributionsvereinbarung ein Erscheinen des Kulttitels auch in Europa. Bei dem Deal kümmert sich Nintendo um den Vertieb und die Vermarktung des Spiels, während Capcom als Publisher agiert. Der Survival-Horror-Klassiker glänzt mit einer neuen Geschichte, die sich ins bestehende Resident Evil-Universum einfügt. Anzusiedeln ist die Handlung im Jahr 2005 also zwischen dem vierten und fünften Teil der Serie. Dabei sollen offene Fragen mit dem neuen Teil beantwortet und eine neue Storyline offenbart werden. Der Spieler muss gegen die Zeit arbeiten, Rätsel lösen und allerlei Monstern und Grusel-Wesen entkommen, um den Schrecken zu überstehen. Das Spiel wird am 27. Januar 2012 exklusiv für die 3DS erscheinen.

 

(Hier Kommentare abgeben!)

Euer Hardbloxx-Team

News erstellt von Hardbloxx.Enbilulugugal

News: 25 Jahre "The Legend Of Zelda"

The Legend of Zelda feiert sein 25jähriges Jubiläum und Nintendo hat sich zu dem Anlass ein schönes Geschenk für Fans der Serie ausgedacht. Ab sofort dürfen sich Zelda-Freunde den Kulttitel völlig kostenlos auf den DSi, den DSi XL oder den 3DS laden. Neben der The Legend Of Zelda: Four Swords Anniversary Edition stehen im DSi Shop und im neuen eShop weitere Downloads bereit. Ein anderer Höhepunkt der Feierlichkeiten folgt am 18. November mit dem Release  von The Legend Of Zelda: Skyward Sword auf der Wii. Der Clou des Spiels ist die Möglichkeit die Reise nach Hyrule zu viert anzutreten. Zusätzlich zum Original wurden zwei neue Spieleregionen und ein Einzelspielermodus hinzugefügt. Nach fünf Jahren Entwicklungszeit kann man also auf eine epische Story und opulente Filmsequenzen hoffen und die Steuerung mit der Wii-Fernbedienung ermöglicht die Illusion, sich mit einem richtigen Schwert auf die Reise zu machen.

 

(Hier Kommentare abgeben!)

Euer Hardbloxx-Team

News erstellt von Hardbloxx.Enbilulugugal

News: Wickie-Trailer auf dem 3DS

Wickie und die starken Männer stechen wieder in See,  diesmal auch auf Nintendos 3DS.  Am 28.September können Fans einen dreidimensionalen Blick auf das neue Abenteuer des schlauen Wikinger-Jungen werfen. Nintendo bietet jetzt für ihr Aushänge-Handheld eine neue Funktion namens Nintendo Video an. Wer diese auf seiner tragbaren Konsole installiert hat, kann den Wickie-Trailer in 3D bewundern. Darüber hinaus gibt es über Nintendo Video immer wieder neue, exklusive 3D-Clips zu sehen und das ganz ohne 3D-Brille. Ab und zu mal reinschauen lohnt sich also.

 

(Hier Kommentare abgeben!)

Euer Hardbloxx-Team
News erstellt von Hardbloxx.Enbilulugugal

 

News: Tetris 3D

Jeder kennt es, jeder hat es schon einmal gespielt und jeder kann die unverwechselbare Spielemelodie mitsummen. Die Rede ist von Tetris. Nun gibt es für die 3DS eine Neuauflage des Klassikers in 3D.
Am 31. Oktober erscheint der erste voll 3D-fähige Titel der Serie für die 3DS in Europa. Dabei kann man allein oder mit mehreren Freunden in der erweitereten Realität hochstapeln. So können bis zu acht Teilnehmer miteinander spielen. Von dreidimensionalen Marathon-Puzzels bis hin zum Fever-Modus, einem Wettlauf gegen die Zeit, wartet das Ganze mit 20 verschiedenen Spielemodi auf. Auch Partymodi sind mit dabei uns sorgen für knifflige, neue Tetris-Varianten. Fünf Spielemodi nutzen auch die kabellose Kommunikations-Funktion des Handheld, so dass nur ein Teilnehmer das Spiel besitzen muss und dem Multiplayer-Spaß steht trotzdem nichts im Weg.

(Hier Kommentare abgeben!)

Euer Hardbloxx-Team
News erstellt von Hardbloxx.Enbilulugugal